Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Gottesdienste im Paderborner Dom unter Corona-Regeln

Das Erzbistum hat den Ablauf der Messen im Paderborner Dom an die Corona-Vorschriften angepasst. Ab dem ersten Mai dürfen wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden – unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln. Dafür gibt es im Dom unter anderem weiße Punkte.

In den Bänken des Paderborner Doms sind etwa hundert Sitzplätze mit einem weißen Punkt gekennzeichnet. Wer dort sitzt, hält den vorgeschriebenen Abstand ein. Ein Ordnungsdienst hilft den Gottesdienstbesuchern, einen freien Platz finden. Er muss bei zuviel Andrang aber auch Menschen abweisen. Beim Betreten und Verlassen des Doms sollen die Besucher zwei Meter Abstand voneinander halten und einen Mund-Nasenschutz tragen.

Außerdem sind eigene Gesangsbücher erwünscht. Die erste Messe im Paderborner Dom nach der Corona-Pause findet am zweiten Mai abends statt. Wer zu den Risikogruppen gehört, sollte aber zuhause bleiben und die Gottesdienste weiter über TV oder Internet verfolgen.