Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Hochstift-Gastronomen halten AfD-Schreiben für "scheinheilig"

Ein Schreiben der nordrhein-westfälischen AfD an Gastronomen sorgt unter Hochstift-Wirten für wenig Begeisterung. Zum Teil hatten sie den Brief selbst im Postkasten – zum Teil haben sie davon über Whatsapp-Gruppen von anderen heimischen Gastronomen erfahren.

„Das ist scheinheilig. Sonst sind wir denen doch auch egal.“ – So kommentiert zum Beispiel die Alt Enginger-Mühle in Paderborn-Elsen das Schreiben der Rechtspopulisten, das auch dort zugestellt wurde. In dem Brief fordert die AfD unter anderem ein sofortiges Ende des Lockdowns und die Wiedereröffnung der Gastronomie. Außerdem solle die Steuer auf Bier, Schaumwein und andere Alkoholika ausgesetzt werden.

Der Chef eines weiteren Paderborner Restaurants brachte die Stimmung der von Radio Hochstift kontaktierten Gastronomen auf den Punkt. In Bezug auf das Schreiben meinte er: „Das fliegt sofort in den Mülleimer.“