Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Staatsanwaltschaft Paderborn hat im Vorjahr keine Langeweile gehabt

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat auch im vergangenen Jahr ziemlich viel zu tun gehabt. Die Zahl der Verfahren stieg leicht auf fast 20.500 an. Vor allem in einem Bereich war der Anstieg besonders deutlich.

Die Zahl der Verfahren wegen sexueller Gewalt stieg auf über 450. Im Jahr 2018 waren es knapp 340. Noch deutlicher  war der Anstieg bei der Verbreitung pornographischer Schriften. Diese Verfahren haben sich mehr als verdreifacht. Ein leichtes Plus gab es unter anderem bei den Umweltdelikten. Erstmals seit fünf Jahren wieder runter ging es im Bereich der Verfahren gegen das Betäubungsmittelgesetz. Knapp 230 Verfahren gab es weniger.

Über 8.500 Verfahren wurden eingestellt. Von über 5.700 Verurteilten mussten allerdings nicht einmal fünf Prozent eine Freiheitsstrafe verbüßen. Die allermeisten Verfahren waren innerhalb von drei Monaten erledigt.