Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Polizei Paderborn nimmt mutmaßlichen Vergewaltiger fest

Die Paderborner Polizei hat einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst. Seit Montag sitzt der 28-Jährige in Untersuchungshaft. Er soll zwei Taten in Paderborn begangen haben.

Ende Februar hat er laut Polizei eine 27-Jährige vor einem Lokal in der Marienstraße in Paderborn angesprochen. Demnach begleitete er sie nach Hause - unter einem Vorwand erschlich er sich das Vertrauen des Opfers. In der Wohnung der Frau soll es dann zu sexuellen Übergriffen bis hin zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Die anschließende Fahndung mit Phantombild blieb erstmal ohne Ergebnis.

Vor gut einem Monat wurde dann eine 24-Jährige auf der Westernstraße in Paderborn angegriffen: Laut Polizei sprach ein Mann sie an, drückte sie zu Boden und fasste der Frau in den Intimbereich. Der Täter flüchtete, weil zwei Passanten eingriffen.

Die Ermittlungen der Beamten führten auch hier zu dem 28-Jährigen. Beide Opfer identifizierten ihn als Täter. Jetzt wird überprüft, ob er noch für weitere Vergehen in Frage kommt.