Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Baumgart: "Vielleicht kriegen wir den Arsch voll."

Zum Abschluss der englischen Woche steht der SC Paderborn am Sonntag vor einer echten Mammutaufgabe. Mit Borussia Dortmund kommt der Tabellenzweite zum nächsten Geisterspiel in die Benteler-Arena. Trotz des starken Gegners helfen dem SCP nur noch Siege.

Und deshalb sagte Trainer Steffen Baumgart auf der Pressekonferenz auch: „Wir haben die schlechteste Ausgangslage – aber wir sind noch dabei.“ Rechnerisch ist, trotz aktuell acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz, noch alles drin.

Baumgart kündigte an, auch jetzt nicht von der offensiven Spielweise des SCP abrücken zu wollen. Viel mehr wolle man an das Hinspiel anschließen – damals holte der SCP in Dortmund ein 3:3 und führte zwischenzeitlich sogar mit 3:0.

Wie schwer das Spiel am Sonntag wird, stellte Baumgart aber auch klar – wörtlich sagte er: „Wir können alles geben und kriegen vielleicht trotzdem den Arsch voll.“