Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Bürger sollen weiter Funklöcher im Kreis Paderborn aufspüren

Auch Paderborns Landrat Manfred Müller ruft die Bürger auf, Funklöcher aufzuspüren. Jeder Bürger könne sich eine App runterladen, mit der sich Daten über die Verbindungen an die Bundesnetzagentur übermitteln lassen.

Drei Anbieter haben erklärt, dass sie bundesweit 6.000 neue Masten für den Mobilfunk errichten wollen. Dafür soll zunächst genau untersucht werden, wo Funklöcher liegen. Manfred Müller sieht im Kreis Paderborn großen Handlungsbedarf – vor allem in Gebieten mit vielen Wäldern und Landwirtschaftsflächen seien die Verbindungen oft schlecht.

Die „Breitbandmessung App“ könne kostenlos über den App Store der Bundesnetzagentur runtergeladen werden. Die Benutzer müssten dafür die Standorterfassung erlauben – dann messe die App konstant im Hintergrund die Qualität der Verbindung. Der Kreis Paderborn selbst erhalte keinen unmittelbaren Zugriff auf die Daten – sie landeten direkt bei der Bundesnetzagentur