Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Wegen Corona: Deutlich mehr Gespräche bei Paderborner Telefonseelsorge

Die Corona-Pandemie hat auch massive Auswirkungen auf die Paderborner Telefonseelsorge. Wie im bundesweiten Trend gab es im April und Mai auch bei der heimischen Telefonseelsorge deutlich mehr Gespräche – das zeigt eine Radio Hochstift-Recherche.

Allein die dokumentierten Telefonate zeigen: Im April dieses Jahres gab es ein Plus von neun, im Mai sogar ein Plus von 22 Prozent – jeweils verglichen mit den gleichen Monaten des Vorjahres. Im April war die Corona-Krise in jedem dritten Gespräch das Haupt-Gesprächsthema, im Mai aber schon nur noch in jedem fünften.

Laut der Paderborner Telefonseelsorge ist das Thema Corona in den Gesprächen fast immer gekoppelt mit den Themen Einsamkeit und Angst. Die jüngsten Corona-Lockerungen würden auch in den Telefonaten für eine gewisse Entspannung sorgen – trotzdem seien die Ratsuchenden durch die Corona-Krise weiter sehr belastet.