Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

2:3 in Frankfurt - SCP verliert auch letztes Bundesliga-Spiel

Verlässt den SCP: Ben Zolinski

Sie haben wieder Moral bewiesen aber auch wieder verloren: Der SC Paderborn hat das vorerst letzte Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt mit 2:3 verloren.

Die Gastgeber gingen durch Sebastian Rode in der neunten Minute in Führung. Vorausgegangen war dem Tor ein unglücklicher Zusammenprall der SCP-Kicker Abdelhamid Sabiri und Laurent Jans. In den ersten 20 Minuten wurde der SCP regelrecht eingeschnürt. Frankfurt machte viel Druck und erzielte durch André Silva das 2:0 in der 33. Minute. Auch nach der Pause waren die Hessen zunächst das aktivere Team - Bas Dost schoss in der 52. Minute zum 3:0 ein.

Anschließend drehte sich das Spiel allerdings: Der SCP kam nur drei Minuten später durch das erste Saisontor von Mo Dräger zum 1:3. Sven Michel wiederum sorgte in der 75. Minute für den Anschlusstreffer zum 2:3. Der vermeintliche Ausgleich in der 94. Minute wurde nicht gegeben, weil eine Abseitsposition vorlag.

Der SC Paderborn beendet die Saison mit 20 Punkten auf dem 18. Platz - der Abstand auf Relegationsplatz 16 beträgt elf Punkte. Vier Siege stehen 22 Niederlagen gegenüber. Der SCP hat die zweitwenigsten Tore geschossen (37) und die meisten Gegentreffer kassiert (74).

Ben Zolinski hat angekündigt, den SCP nach vier Jahren verlassen zu wollen. Auch die nur ausgeliehenen Spieler Laurent Jans, Mo Dräger und Gerrit Holtmann werden wohl nicht mehr für den SCP auflaufen.