Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Streit um Winterpferche in Lichtenau vor Gericht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach jahrelangem Schriftwechsel und Anordnungen muss sich jetzt ein Gericht mit dem Streit zwischen dem Kreis Paderborn und einem Landwirt aus einem Lichtenauer Ortsteil beschäftigen. Das zeigt eine Radio Hochstift-Recherche. Konkret geht’s unter anderem um das Verbot eine sogenannte Winterpferche zu nutzen.

Seit dem Frühjahr vergangenen Jahres liegt der Streit schon beim Verwaltungsgericht in Minden – einen Termin für die Verhandlung gibt es aber immer noch nicht. Der Landwirt aus dem Lichtenauer Ortsteil hielt seine Tiere jahrelang auch im Winter draußen, also nicht in einem überdachten Stall – laut ihm ging es dem Vieh aber sehr gut. Deshalb legte er gegen das Verbot des Kreises Paderborn Klage ein.

Auch die Nutzung eines sogenannten Fahrsilos wurde ihm untersagt. Schon seit mehr als sieben Jahren laufen die Streitigkeiten zwischen dem Landwirt, einem Grundstücksnachbarn und dem Kreis Paderborn.