Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Pfleger trotz mutmaßlichen sexuellen Übergriffs in Altenbeken wieder angestellt

EXKLUSIV Nach einem mutmaßlichen sexuellen Übergriff eines Pflegers in einem Altenbekener Seniorenheim ist der Verdächtige weiter in der Pflege-Branche tätig. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Zwischenzeitlich war er für kurze Zeit in mindestens einem anderen Seniorenheim im Hochstift angestellt.

Der Leiter des Altenheims im Kreis Höxter ahnte zunächst nicht, welche Vorgeschichte der 60-Jährige hat. Auch von den zuständigen Behörden erhielt er, laut eigener Aussage, keinen Hinweis, dass gegen den Altenpfleger aktuell Ermittlungen wegen des Verdachts eines sexuellen Übergriffs laufen. Als die Vorgeschichte des 60-Jährigen bekannt wurde, endete das Arbeitsverhältnis in diesem Seniorenheim abrupt.

Mittlerweile soll er nach Radio Hochstift-Informationen aber erneut eine Anstellung in der Pflegebranche gefunden haben – dieses Mal außerhalb des Hochstifts.

Den sexuellen Übergriff in Altenbeken soll er gegenüber seinem ehemaligen Arbeitgeber eingeräumt haben.