Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Vodafone-Störung im Hochstift dauert an - im Laufe des Tages soll sie behoben werden

Die Störungen bei Vodafone und dem dazugehörigen Anbieter Unitymedia sollen noch im Laufe des Tages behoben werden. Insgesamt 20.000 Haushalte waren gestern betroffen. Sie hatten kein Internet, kein Telefon oder konnten kein Fernsehen gucken. Mittlerweile soll mehr als die Hälfte wieder am Netz sein.

Aktuell sollen nach Unternehmensangaben noch 9.000 Haushalte im Hochstift betroffen sein – unter anderem in Salzkotten, Borchen, Bad Driburg, Paderborn und Höxter. Der Fernsehempfang soll bereits wieder laufen. Schuld an der Störung ist ein beschädigter Kabelstrang. Der führt von Bielefeld nach Paderborn. In Höhe Schloß Holte-Stukenbrock wurde der Schaden festgestellt.

Noch gestern ist der örtliche Dienstleister von Vodafone beauftragt worden, die Störung zu beheben. Gegen 22.30 Uhr haben die Arbeiter wegen der Dunkelheit eine Pause eingelegt. Seit heute Morgen sind laut Vodafone wieder Techniker vor Ort in Schloß Holte-Stukenbrock. Betroffen waren nicht alle Vodafone-Kunden, aber eben die, die durch den beschädigten Kabelstrang versorgt werden.