Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Personal bei der Polizei: Mehr im Kreis Höxter, weniger im Kreis Paderborn

Wie viel Personal soll bei der Polizei in unseren Kreisen Paderborn und Höxter arbeiten? Diese Frage hat das NRW-Innenministerium jetzt geklärt. Im Kreis Höxter kommen neue Mitarbeiter dazu, im Kreis Paderborn muss Personal eingespart werden.

Drei Stellen weniger im Kreis Paderborn – das liegt einerseits an den gesunkenen Kriminalitäts- und Unfallzahlen, erklärt die Behörde. Die  Arbeitsbelastung sei insgesamt gesunken. Andererseits sind am Paderborner Flughafen Aufgaben weggefallen, die jetzt eine andere Dienststelle übernimmt.

Insgesamt ändert sich die Struktur bei der Polizei: Es werden immer häufiger sogenannte Regierungsbeschäftigte eingestellt – also Fachkräfte, die nicht als Polizisten, sondern zum Beispiel in IT oder Verwaltung ausgebildet wurden.

Etwa vier solcher Stellen wies das Ministerium der Polizei im Kreis Höxter zu. Die neuen Mitarbeiter sollen zum Beispiel bei der Erfassung von Unfällen mithelfen. Wie viel Personal den Dienststellen zugeteilt wird, entscheidet das Ministerium jedes Jahr neu.