Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Streit vor Paderborner Rats-Sondersitzung

Mitten in der eigentlichen Sommerpause steht in Paderborn am Abend eine Sondersitzung des Rats an. In den vergangenen Tagen gab es darum schon große Diskussionen.

Die Grünen und FÜR Paderborn als Antragsteller können die Kritik nicht nachvollziehen. Die beiden Fraktionen sagen: Die Sondersitzung haben wir nur beantragt, weil Bürgermeister Michael Dreier eine interfraktionelle Telefonkonferenz im Vorfeld abgelehnt hat.

CDU, SPD, FDP, LKR und FBI haben bereits angekündigt, den Beschlussvorschlag des einzigen Tagesordnungspunkts heute abzulehnen. Sie kritisieren unter anderem die ungeklärte Frage der Verteilung der Tickets.
Hintergrund: Grüne und FÜR Paderborn beantragen, 2.500 kostenlose Tickets für die Kirmes Tivoli Wunderland (Bild) in Paderborn-Schloß Neuhaus an einkommensschwache Familien zu verteilen – finanziert werden soll das Ganze mit städtischen Geldern.