Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Mittleres Paderquellgebiet ist ausgezeichnet worden

Paderborn bekommt ein Lob von Bundesinnenminister Horst Seehofer und Grund ist das mittlere Paderquellgebiet: es hat den Bundespreis „Stadtgrün“ erhalten. Er wurde zum ersten Mal ausgelobt und ist mit 15.000 Euro dotiert. Insgesamt gab es 237 Bewerbungen.

In vier Kategorien konnte man sich bewerben: Gepflegt, Genutzt, Gemanagt und Gebaut. Paderborn hatte sich in der letzten Kategorie beworben. Da konnte das mittlere Paderquellgebiet offenbar besser punkten als beispielsweise der Krupp-Park in Essen.

Auch gegen ein anderes Hochstift-Projekt, die Gestaltung des Gartens am Jagdschloss in Hövelhof konnte sich Paderborn durchsetzen. Claudia Warnecke, die Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn sagte: Die Auszeichnung sei eine großartige Anerkennung der Arbeit, die in die Flusslandschaft gesteckt wurde.

Rund anderthalb Jahre wurde das mittlere Paderquellgebiet umgestaltet. Unter anderem wurden Flussläufe renaturiert und Wege neu angelegt.