Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Kreise warnen vor leichtfertigem Umgang mit Corona

Im Kreis Paderborn gab es seit gestern sieben Neuinfektionen mit Corona, im Kreis Höxter waren es zwei. Damit liegen die Zahlen im Hochstift weiterhin auf einem niedrigen Niveau. Angesichts der bundesweiten Entwicklung appellieren unsere beiden Kreise dennoch an die Bevölkerung, nicht leichtfertig mit dem Virus umzugehen.

Bundesweit sind die Corona-Zahlen zuletzt stark angestiegen. Deshalb sprechen Höxters Kreisdirektor Klaus Schumacher und Bürgermeistersprecher Michael Stickeln von einer „besorgniserregenden Entwicklung“. Sie erinnern daran, dass der Kreis Höxter noch vor kurzem ganz ohne gemeldete Corona-Fälle war – dieser Erfolg dürfe nicht verpuffen.

Auch der Kreis Paderborn appelliert an die Bürger, nähere und längere Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren und Zusammenkünfte möglichst im Freien abzuhalten. Ein besonderer Risikofaktor sei die jetzige Reisezeit. Es sei wichtig, dass sich jeder Rückkehrer aus einem Risikoland in eine 14-tägige Quarantäne begebe.