Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Wieder viele Verstöße bei Treffen der Tuningszene in Paderborn

Die Paderborner Polizei hat mehrere weitere Großeinsätze gegen Verkehrsverstöße der Tuningszene hinter sich. Am Wochenende waren vor allem im Bereich der Detmolder Straße und des Pohlweges viele vorwiegend junge Autofahrer so unterwegs, als gäbe es keine Verkehrsregeln.

Am Paderborner Pohlweg gab es ein Treffen mit 250 Autos, Motorrädern und Quads vor Publikum. Nachdem die Polizei dort kontrollierte, wanderten die Teilnehmer an die Detmolder Straße ab.

An abgesperrten Parkflächen hatten dort Schaulustige die Flatterbänder abgerissen und sich mit Klappstühlen postiert, um die Fahrzeuge zu beobachten. Es waren soviele Besucher vor Ort, dass das Paderborner Ordnungsamt auch mit Unterstützung der Polizei kaum einschreiten konnte. Später kam es an der Kreuzung Detmolder Straße/Nordstraße zu einem illegalen Autorennen.

Allein bei dem Einsatz in der Nacht von Freitag auf Samstag wurden fünf Autos sichergestellt, 17 Bußgeldverfahren eingeleitet, zwei Strafanzeigen erstattet und zwei Führerscheine einkassiert.

Die Stadt Paderborn und die Polizei waren aber auch mit dem Radarwagen auf dem Paderwall und auf der Warburger Straße im Einsatz. Dort wurden 157 Verkehrsverstöße festgestellt.