Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Fahndung nach Unfallflucht mit 13-jährigem Opfer in Paderborn läuft weiter

In Paderborn gibt es erste Ergebnisse bei der Fahndung nach dem flüchtigen Unfallfahrer, der am Sonntag einen 13-jährigen Jungen angefahren hat. So wurde jetzt ein Fahrzeug zur Beweissicherung beschlagnahmt.

Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat sich jetzt auch in den Fall eingeschaltet. Aufgrund eigener Ermittlungen und Zeugenhinweisen hat die Polizei zunächst mehrere Fahrzeuge überprüft. Dabei fiel ihr ein beschädigter Mitsubishi auf, der jetzt weiter auf Spuren untersucht wird.

Die Fahnder hoffen, dass sich noch weitere Zeugen melden, die Angaben zu dem Fluchtauto und dessen Insassen machen können.

Zu dem Unfall war es am Sonntag Nachmittag auf der Sighardstraße in Paderborn gekommen. Ein weißes Auto soll den 13-Jährigen erfasst haben. Er flog gegen einen geparkten Wagen und blieb mit schwersten Verletzungen liegen. Er wird weiter in einer Spezialklinik behandelt, ist aber außer Lebensgefahr.