Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Behördenirrtum sorgt bei Lichtenauer Firma für hunderte Anfragen

Hinweis: Auf dem Bild zu dieser Nachricht war zuvor fälschlicherweise jemand zu sehen, der nichts mit dem Inhalt dieser Nachricht zu tun hat.

Das Lichtenauer IT-Unternehmen itech-Laborlösungen wird irrtümlich mit Anfragen zu Corona-Testergebnissen überschwemmt. Es hat die App „Mein Laborergebnis“ entwickelt. Am Wochenende mussten die Lichtenauer Sonderschichten am Supporttelefon einrichten.
 
Das Problem: viele auf das Coronavirus getestete Menschen glauben, dass sie über die Lichtenauer App ihr Ergebnis bekommen. Denn  viele Gesundheitsämter in Deutschland und die Hotline der offiziellen Corona-Warn App verweisen fälschlicherweise auf „Mein Laborergebnis“. Oft warten die Getesteten erfolglos auf eine Nachricht.

Denn es sind nicht alle Testzentren an die App angebunden. Die Folge: unzufriedene und enttäuschte Anrufer an der Hotline von itech-Laborlösungen, denen die Mitarbeiter meist nicht weiterhelfen können. Warum die Behörden „Mein Laborergebnis“ grundlos zum Standard erklärt haben, ist unbekannt.