Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Glasfaserausbau des Kreises Paderborn gestartet

Schnelles Internet auch in abgelegenen Gebieten – mit diesem Ziel ist heute der Glasfaserausbau des Kreises Paderborn gestartet. Nahe Delbrück-Westenholz wurde der symbolische erste Spatenstich gesetzt. Der Ausbau kostet über 71 Millionen Euro.

Diese Kosten muss der Kreis Paderborn aber nicht selbst tragen. Die Finanzierung läuft zur Hälfte über den Bund, zu 40 Prozent über das Land und die restlichen zehn Prozent bezahlt die jeweilige Kommune. Die Kreisverwaltung will damit auch abgelegene Gewerbegebiete und ländliche Regionen mit Glasfaser-Internet versorgen, die die Kommunikationsunternehmen nicht bedienen.

Insgesamt bekommen mehr als 3.300 Privathaushalte, 45 Schulen, 55 Unternehmen und acht Krankenhäuser schnelles Internet. Diese Stellen sind im Moment mit 30 Mbit/s offiziell unterversorgt.