Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Mann muss sich wegen Vergewaltigungen in Büren verantworten

Vor dem Paderborner Landgericht muss sich ein Mann aus Wesel ab heute wegen Vergewaltigung verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt ihm sieben Übergriffe zur Last.
Der Mann soll mit seinem Opfer nach muslimischem Recht verheiratet gewesen sein, heißt es vom Gericht.

Nachdem es in der gemeinsamen Wohnung in Büren immer wieder zu Streit kam, wurde die Ehe dann laut Anklage von ihm beendet. In der Wohnung blieb er aber. Im September 2018 soll es dann zu einer ersten Vergewaltigung gekommen sein. Im Februar 2020 soll der Angeklagte in einem weiteren Fall das Opfer aus dem Bett in sein Zimmer gezogen und dabei so stark gewürgt haben, dass die Frau für kurze Zeit keine Luft mehr bekam.

Ein Urteil in dem Prozess soll Mitte des Monats fallen.