Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Stichwahlen im Hochstift rücken näher

Die Stichwahlen in Lichtenau, Höxter, Nieheim und Marienmünster rücken näher – genau wie die Fristen für Briefwähler. Wer am 13.09. zur ursprünglichen Wahl schon sein Kreuzchen per Brief verschickt hat und auch für diese Variante bei einer Stichwahl sein Kreuz gesetzt hat, der bekommt automatisch seine Unterlagen. Es gibt aber ja auch die Neuen unter den Briefwählern:

Und für die gelten dann andere Voraussetzungen. Zum Beispiel sollten die Anträge auf Briefwahl in Höxter bis morgen um zwölf Uhr eingegangen sein. In Nieheim und auch in Lichtenau ist für den Antrag noch bis Freitag um 18 Uhr Zeit. Allerdings sollten die Unterlagen dann am besten persönlich abgeholt werden, weil nicht sicher ist, ob sie noch rechtzeitig zu Hause ankommen würden.

Zum Abgeben der Briefwahlunterlagen vor Ort ist in allen vier Kommunen noch bis Sonntag um 16 Uhr Zeit. Bei den Stichwahlen gilt wie schon am 13.09.: Wer ins Wahllokal kommt, muss einen Mund-Nasen-Schutz tragen und Abstand halten.