Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Paderborner Weihbischof Berenbrinker darf Job aufgeben

Paderborn, 15. Mai 2020: Weihbischof Hubert Berenbrinker, Erzbistum Paderborn +++ Zeitlich einfache und unbegrenzte Nutzungsrechte der Fotos fuer die Website des Erzbistums Paderborn, seiner Kirchengemeinden und Institutionen sowie fÌr hauseigene Print- und Onlinemedien sowie fÌr die Oeffentlichkeitsarbeit, z.B. Bildmaterial fÌr Pressemitteilungen etc., des Erzbistums Paderborn, seiner Kirchengemeinden und Institutionen. Das Nutzungsrecht beinhaltet das Recht, die Fotos (elektronisch) zu bearbeiten und zum Zwecke der Oeffentlichkeitsarbeit des Erzbistums Paderborn, seiner Kirchengemeinden und Institutionen zu vervielfaeltigen, zu verbreiten und zu veroeffentlichen. Als Quellenangabe bitte Foto: Besim Mazhiqi angeben.

Nach zwölf Jahren durfte Hubert Berenbrinker jetzt sein Amt als Weihbischof in Paderborn niederlegen und damit vorzeitig in den Ruhestand gehen. Er hatte selber bei Papst Franzsikus darum gebeten, entpflichtet zu werden. Der gab dem Wunsch des Paderborner Weihbischofs gestern statt.

Grund für den Rücktritt ist die Gesundheit des Weihbischofs, das teilte das Erzbistum Paderborn in einer Pressemitteilung mit. Ob und wann ein Nachfolger für Berenbrinker als Weihbischof ernannt wird, gab das Bistum noch nicht bekannt.