Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Paderborner muss wegen Vergewaltigung drei Jahre ins Gefängnis

Weil er zwei Frauen in Paderborn gewaltsam zum Sex zwingen wollte, muss ein junger Mann drei Jahre ins Gefängnis. In beiden Fällen ist der 25-Jährige vollkommen unterschiedlich vorgegangen.
Beim ersten Mal sprach er eine junge Frau auf einer Party an und gaukelte ihr vor, sie hätten gemeinsame Bekannte. Als sie ihm vertraute, lud sie ihn noch auf ein Bier und eine Zigarette bei sich zuhause ein.

Als sie ihn schließlich wegschickte, wurde er übergriffig und würgte sie sogar, um Sex zu erzwingen. Nur weil sich die Frau stark wehrte, konnte mehr verhindert werden. Bevor sie den 25-Jährigen aus der Wohnung drängte, schaffte der es aber, sie mit dem Finger zu penetrieren. Der Richter stellte klar: Auch das ist eine Vergewaltigung.

In dem anderen Fall sprang der Mann eine junge Frau mitten in der Nacht in der Westernstraße in Paderborn an und fasste ihr mehrfach in den Schritt. Hier konnten Zeugen eingreifen und riefen die Polizei.