Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Höxteraner Kreistag stimmt über Paderborn-Lippstadt Airport ab

Die Zukunft des Paderborn-Lippstadt Airports ist am Abend auch Thema im Höxteraner Kreistag. Eine Beschlussvorlage sieht vor, dass der Kreis Höxter anders als die Stadt Bielefeld und die Kreise Gütersloh und Lippe weiterhin Gesellschafter bleibt.

Laut einem Vorschlag von Höxters Landrat Friedhelm Spieker sollte sich der Kreis Höxter mit 952.000 Euro am Sanierungskonzept des Flughafens beteiligen. Schließlich sei dessen wirtschaftliche Bedeutung für die Hochstift-Region immens. Allerdings steht in der Beschlussvorlage auch, dass das geplante Defizit des Flughafens in Büren-Ahden pro Jahr nicht höher als 2,5 Millionen Euro betragen dürfe. Ansonsten behalte sich der Kreis Höxter einen Ausstieg aus der Gesellschaft vor.

Der Paderborn-Lippstadt Airport war wegen der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht. Derzeit läuft ein Insolvenzverfahren in Eigenregie.