Responsive image

on air: 

Natascha Wittmaack
---
---

Zug kollidiert mit Eisenträger auf Schienen in Paderborn-Sennelager

Quelle: Feuerwehr Paderborn

Ein Eisenträger auf den Schienen hat am Abend in Paderborn-Sennelager einen Zug entgleisen lassen. Die Nordwestbahn war gerade bei der Einfahrt in den Bahnhof, als sie mit dem Eisenteil kollidierte. Dabei brach die vordere Achse.

Der Zug hatte noch etwa 70 Stundenkilometer auf dem Tacho. Bei der Kollision wurde der Lokführer verletzt – die Feuerwehr evakuierte den Zug mit 80 Reisenden. Nach etwa anderthalb Stunden waren alle Menschen in Sicherheit. Bis der Zug geborgen werden konnte, dauerte es noch bis 3.30 Uhr heute Nacht.

Mittlerweile läuft der Bahnverkehr in Paderborn-Sennelager laut Nordwestbahn wieder rund. Die Bundespolizei konnte bereits einen Tatverdächtigen ermitteln. Denn die Ermittlungen ergaben: Das 1,20m lange Eisenteil kam nicht von selbst auf die Schienen – es wurde draufgelegt. Ein elfjähriges Kind soll verantwortlich sein. Es hat die Tat inzwischen eingeräumt.