Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Rettungshubschrauber landet auf A44 bei Büren, Karambolage auf A33

Ein Rettungshubschrauber musste am Morgen nach einem Unfall auf der A44 bei Büren landen, um einen Schwerverletzten ins Krankenhaus zu bringen. Der Mann war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden.

Gegen 8.30 Uhr fuhr nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen ein Lkw auf die A44 Richtung Dortmund auf. Kurz vor dem Parkplatz Steinhausen prallte ein Auto von hinten in den Laster. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er von Rettungskräften befreit werden und ein Rettungshubschrauber ihn in ein Krankenhaus bringen musste. Die A44 Richtung war für mehrere Stunden gesperrt, wie auch die A33.

Dort kam es gegen sieben Uhr heute morgen bei Schloß Holte-Stukenbrock wegen einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen zu einer Karambolage. Daran waren sieben Fahrzeuge beteiligt und die A33 musste vollgesperrt werden, um sie zu bergen. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt.