Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

SEK-Einsatz und Festnahme in Paderborn anscheinend Verwechslung

Archivfoto

Knapp drei Wochen nach einem SEK-Einsatz in der Paderborner Südstadt ist der Beschuldigte wieder auf freiem Fuß. Möglicherweise war die Festnahme eine Verwechslung.

Hintergrund des SEK-Einsatzes war der Raubüberfall auf den Kiosk am Paderborner Rosentor Mitte August. Im Anschluss hatte die Polizei öffentlichkeitswirksam gefahndet – unter anderem wurde ein weißer Polo mit Oberhausener Kennzeichen gesucht. Am frühen Morgen des 25. September schlug ein Spezialeinsatzkommando dann in der Paderborner Südstadt zu und nahm einen 25-Jährigen fest.

Jetzt die Wende: Nachdem sich zwei andere mutmaßliche Täter bei der Polizei gestellt haben sollen, wurde der junge Mann wieder freigelassen, so Verteidiger Detlev Binder auf Radio Hochstift-Anfrage. Bei dem bewaffneten Raubüberfall auf den Kiosk hatten zwei Männer Bargeld erbeutet.