Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---

Rubens-Ausstellung im Paderborner Diözesanmuseum war ein Erfolg

Paderborn, 23. Juli 2020: Pressekonferenz zur Ausstellung im Diözesanmuseum "Peter Paul Rubens und der Barock im Norden" +++

Nach dem Ende der Sonderausstellung „Peter Paul Rubens und der Barock im Norden“ zieht das Paderborner Diözesanmuseum eine positive Bilanz. Mehrere zehntausend Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet und weiten Teilen Europas hätten die 154 Exponate gesehen.

Kuratorin Christiane Ruhmann sagte, sie sei sehr glücklich über die große Resonanz der Ausstellung in Paderborn. Sie war wegen der Corona-Pandemie erst zwei Monate später als geplant im Juli eröffnet worden.

Gemäß den Vorschriften durften sich nur bis zu 70 Besucher gleichzeitig im Diözesanmuseum aufhalten. So viele sind laut der Kuratorin auch fast immer dort gewesen. Zudem habe es 500 gebuchte Gruppenführungen gegeben. Und es hätte trotz der widrigen Umstände sogar einige Veranstaltungen und museumspädagogische Programme gegeben.

Das Feedback der Besucher in Paderborn war laut Ruhmann durchweg positiv.