Responsive image
 
---
---

Alpan gesteht Fehler ein

Der Vorsitzende des Paderborner Integrationsrats, Recep Alpan, hat auf die Kritik an seinen Aussagen zur türkischen Militäroffensive in Syrien reagiert. In einer Stellungnahme räumt er Fehler ein und entschuldigt sich für die Wirkung seiner Äußerungen.

Alpan hatte ja die militärischen Grüße türkischer Fußball-Nationalspieler verteidigt und darauf hingewiesen, dass der Einsatz in Syrien von den meisten Türken befürwortet wird. Davon distanziert er sich zwar auch jetzt nicht komplett. Aber ihm sei bewusst, dass grundsätzlich politische Inhalte nicht auf das Spielfeld gehören.
Und Alpan gesteht ein, dass er die Wirkung seiner Aussagen falsch eingeschätzt habe. Sie waren mit seinem Amt als Vorsitzender des Paderborner Integrationsrats in Verbindung gebracht worden. Deshalb schreibt er: „Sollte ich die Gefühle bestimmter Bevölkerungskreise mit Migrationshintergrund verletzt haben, tut mir das aufrichtig leid.“ Alpan versichert, dass er für ein friedliches Miteinander stehe.