Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---

Gammelfleisch bei Dönerspieß-Produzent: Anklage erhoben

Die Paderborner Staatsanwaltschaft klagt einen Produzenten von Dönerspießen an. Sie wirft dem Betrieb aus Paderborn Verstöße gegen das Lebensmittelrecht vor. Es geht um ziemlich unappetitliche Vorgänge.

Die Lebensmittelkontrolleure des Kreises Paderborn haben den Döner-Produzenten dreimal besucht und waren jedes Mal ziemlich geschockt. Im Produktionsraum der Spieße waren die Wände und Türen voller Schimmel. Total verschmutzte Ausrüstungsgegenstände lagen unmittelbar neben leicht verderblichen Lebensmitteln.

Außerdem lagerte im Kühlraum verdorbenes, faulendes Rindfleisch. Die Kontrolleure forderten den Paderborner auf, die Mängel abzustellen. Trotzdem stießen sie auch danach wieder auf verdorbenes Fleisch, aus dem Dönerspieße gemacht werden sollten. Ein Termin für die Hauptverhandlung am Amtsgericht Paderborn steht noch nicht fest.