Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Höxteraner wegen versuchter schwerer Körperverletzung angeklagt

Ein Höxteraner soll in den letzten zwei Jahren verschiedene Gewalttaten begangen haben – ab heute muss sich der Mann vorm Paderborner Landgericht verantworten. Unter anderem soll er Zeugen mit einem Messer angegriffen haben.
 

Laut Anklage hatte sich der 26-Jährige aus Höxter vorher selbst in suizidaler Absicht mit dem Messer am Kopf verletzt. Als Zeugen ihn aus einem Auto ansprachen, soll der Angeklagte in den Wagen gestochen haben. Er verletzte die Zeugen aber nicht.

Gut ein Jahr vorher fühlte sich der Höxteraner in einem Zug verfolgt – es kam zu Streitigkeiten mit einem Mann, den der Beschuldigte dann laut Anklage eine Treppe runterzog. Außerdem soll er versucht haben, den Zeugen zu schlagen. Danach soll er eine andere Person nach Drogen gefragt und ihm eine Tasche entrissen haben.

Der Höxteraner ist unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung und versuchten Raubes angeklagt – bei den Übergriffen war er wohl stark betrunken.