Responsive image

on air: 

Julia Vorpahl
---
---

Verfolgungsjagd durch Büren-Steinhausen - Zoll packt mutmaßliche Drogendealer

Nach einer Verfolgungsjagd ist der Polizei Paderborn und dem Zoll ein dicker Fisch im Drogengeschäft ins Netz gegangen. Wie der Zoll jetzt mitteilte, fiel ein polnisches Fahrzeug bereits am Dienstag auf der A44 auf und wurde rausgewunken.

Die Fahrer flohen allerdings plötzlich. Sie rasten von der Autobahn und mit Vollgas durch Büren-Steinhausen. Die Beamten brachen die Verfolgungsjagd zunächst ab, weil es zu gefährlich für die Bevölkerung wurde.

Kurz danach wurden sie von einem Anwohner benachrichtigt, weil der Wagen auf einem Hof abgestellt wurde. Die Insassen waren offenbar über einen Zaun in Richtung Büren-Eickhoff abgehauen.

Der Besitzer des Hofes hatte außerdem einen Bulli gesehen, der langsam am Hof vorbei in Richtung Eickhoff gefahren war. Die Polizei fand den Wagen und stellte die fünf Insassen.

In beiden Autos fanden die Beamten zusammen knapp 40 Kilo Drogen, darunter Haschisch, MDMA und Marihuana.