Responsive image

on air: 

Christina Hüllweg
---
---

Vorbereitungen für vier Stichwahlen im Hochstift laufen

Während die neuen Bürgermeister in 16 Kommunen bereits feststehen, bleibt es in vier Städten des Hochstifts spannend. Morgen, am Sonntag, stimmen die Bürger in Lichtenau, Höxter, Nieheim und Marienmünster bei den Stichwahlen über ihre Stadtoberhäupter ab. Unter den Bewerbern sind sieben Männer und eine Frau.

Ute Dülfer werden als parteiloser Bewerberin in Lichtenau gute Chancen gegen Josef Eich von der CDU eingeräumt. In Nieheim hat Amtsinhaber Rainer Vidal mit dem unabhängigen Johannes Schlütz einen starken Gegner. Allerdings könnte Vidal nutzen, dass er jetzt auch Unterstützung von der SPD hat.

In Höxter kämpfen zwei Bewerber mit dem gleichen Vornamen gegeneinander. Daniel Razat wurde von der CDU aufgestellt, ist aber selbst kein Parteimitglied. Der unabhängige Daniel Hartmann wirbt mit dem Slogan „Höxter kann mehr“ für sich. In Marienmünster gehen Kai Schöttler von der CDU und der unabhängige Josef Suermann ins Bürgermeister-Rennen.