Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Strafverfolgungsstatistik wird vorgestellt

Gewalttaten, Betrug, Diebstahl - Hunderttausende Menschen stehen in Deutschland jährlich wegen Straftaten vor Gericht. 2017 hatten die Gerichte in Deutschland 716.

Statistisches Bundesamt

Seit die Strafverfolgungsstatistik in Deutschland im Jahr 2007 flächendeckend eingeführt wurde, geht die Zahl der gerichtlich beendeten Strafverfahren wie auch die Zahl der Verurteilungen zurück - binnen zehn Jahren um jeweils rund 20 Prozent.

Zwar erhalten Prozesse, die mit Freiheitsstrafen ausgehen, in der Regel die größte Aufmerksamkeit. Aber Geldstrafen sind bei weitem häufiger (77,1 Prozent). Besonders häufig sind Verurteilungen wegen Straftaten im Straßenverkehr, dann folgen Betrug oder Veruntreuung sowie Diebstahl und Unterschlagung.