Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Prominente Träger des Alternativen Nobelpreises

Oft fördert die Right Livelihood Stiftung mit dem Alternativen Nobelpreis weniger bekannte Kämpfer für Frieden, Menschenrechte und Umwelt.

Hintergrund

EDWARD SNOWDEN - Der US-Whistleblower bekam den Preis 2014, «weil er mit Mut und Kompetenz das beispiellose Ausmaß staatlicher Überwachung enthüllt hat, die grundlegende demokratische Prozesse und verfassungsmäßige Rechte verletzt» - so die Begründung. Bei der schwedischen Regierung löste das große Aufregung aus. Abholen konnte Snowden, der seit 2013 in Russland im Exil lebt, die Auszeichnung nicht, weil die USA nach ihm fahnden. Bei der diesjährigen Preisverleihung Anfang Dezember in Stockholm soll er aus Moskau zugeschaltet werden.

DENIS MUKWEGE - Ein Jahr vor Snowden erhielt der Arzt Mukwege den Preis für seinen Einsatz für Frauen, die in Kriegszeiten sexueller Gewalt ausgesetzt gewesen sind. Fünf Jahre später wurde er 2018 schließlich mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Der 64-Jährige gilt als weltweit führender Experte für die Behandlung von Verletzungen durch Gruppenvergewaltigungen und als Aktivist gegen sexuelle Gewalt.

ASTRID LINDGREN - Die weltweit wohl berühmteste Schwedin hat den Alternativen Nobelpreis 1994 erhalten. Die Stiftung verlieh der Kinderbuchautorin den nicht dotierten Ehrenpreis für ihren «lebenslangen Kampf für die Rechte von Kindern».

BIANCA JAGGER - Die frühere Ehefrau des Rolling-Stones-Sängers Mick Jagger bekam den Preis 2004 für ihren Einsatz für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz. Sie habe gezeigt, «wie man Berühmtheit in den Dienst von Ausgebeuteten und Benachteiligten stellt», begründete die Stiftung die Wahl damals.

Vier DEUTSCHE sind seit 1980 unter den Preisträgern gewesen, darunter als erste die Friedensaktivistin und Mitbegründerin der Grünen, PETRA KARIN KELLY. Zuletzt wurde 1999 der SPD-Politiker HERMANN SCHEER für sein Engagement für die Erneuerbaren Energien ausgezeichnet.