Responsive image

on air: 

Tim Donsbach
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

18-Jähriger nach A44-Unfall unverletzt

Bei dem mysteriösen Unfall mit dem ausgebrannten Auto auf der A44 bei Bad Wünnenberg hat der 18-jährige Fahrer offenbar eine riesige Portion Glück gehabt. Nach Angaben seines Vaters ist der junge Mann unverletzt geblieben. Wie erst jetzt bekannt wurde, meldete sich der 18-Jährige schon am Mittwoch unversehrt bei seinen Eltern. Die Polizei geht davon aus, dass der Sohn den schweren Unfall am Sonntag im Autobahnkreuz verursachte und anschließend an einen unbekannten Ort flüchtete. Die Polizei ermittelt weiter in dem Fall. Angaben zu dem Unfall machte der 18-Jährige bisher nicht.