Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

19jähriger wegen Mordes in Büren-Brenken angeklagt

Gut drei Monate nach der Tat an einer Scheune in Büren-Brenken ist ein junger Mann aus Geseke wegen Mordes an seinem Freund angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 19jährigen vor, Ende Juni mehrfach mit einer Eisenstange auf den Kopf seines Opfers eingeschlagen zu haben, dann soll er den Tatort für einige Zeit verlassen haben. Als er später zu der Scheune zurückkehrte und feststellte, dass der 17jährige Junge noch lebte, soll er ihm mit einem Messer in den Hals geschnitten haben. An dieser Verletzung starb das Opfer später. Das Motiv ist den Ermittlungsbehörden nach wie vor völlig unklar. Der jetzt angeklagte Geseker beteuert seine Unschuld und spricht von einem Unfall. Er habe mit der Eisenstange das Scheunentor öffnen wollen und dabei versehentlich den Kopf seines Freundes getroffen. Wann der Prozess eröffnet wird, muss nun das Landgericht Paderborn entscheiden.