Responsive image

on air: 

Martin Lausen
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

3,5 Jahre Knast nach Messerattacke

Symbolbild

Im Prozess um eine Messerstecherei in einer Flüchtlingsunterkunft in Lichtenau-Herbram hat das Paderborner Landgericht ein Urteil gefällt: Der angeklagte Iraker muss wegen versuchten Totschlags für 3,5 Jahre ins Gefängnis. Der 30-jährige hatte Anfang des Jahres im Streit um ein Fahrrad auf einen syrischen Mitbewohner eingestochen. Für die Richter handelte der Angeklagte in Tötungsabsicht - Zeugen verhinderten Schlimmeres. Das Opfer hat dem Iraker verziehen.