Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

5.000 Fans bei SCP-Party - Finke tritt zurück

Gut 5.000 Fans haben am Abend auf dem Paderborner Rathausplatz den Aufstieg des SC Paderborn in die 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Nach dem Eintrag ins goldene Buch stürmten die SCP-Spieler gegen 20.30 Uhr die Bühne vor dem Rathaus und feierten lautstark mit den Fans.

Stürmer Philipp Tietz sprach am Radio Hochstift-Mikro von einem "unbeschreiblichen Gefühl", SCP-Geschäftsführer Martin Hornberger erklärte im Hinblick auf die vergangenen Jahre, dass es auch "ein Stück Genugtuung sei, wenn man von der Intensivstation wieder herauskommt und direkt den Aufstieg in die zweite Liga schafft".

Einen Paukenschlag gab es in personeller Hinsicht: Wilfried Finke tritt von seinem Amt als Präsident zurück. Das verkündete Stadionsprecher Jürgen Lutter auf der Bühne vor dem Rathaus. Finke war selbst nicht vor Ort. Über die Nachfolge muss jetzt der SCP-Aufsichtsrat entscheiden.

160 Fans des SC Paderborn verpassten die Aufstiegsfeier in Paderborn. Sie hatten laut der Bundespolizei zuvor im Zug von Köln nach Hamm randaliert und für "erhebliche Sachbeschädigungen" gesorgt. Sämtliche Anhänger mussten ihre Personalien abgeben - die Polizei stellte unter anderem Pyrotechnik und Sturmhauben sicher. Der Zug selbst musste nach kurzer Weiterfahrt ausgesetzt werden.

Fotos und Videos der Aufstiegsfeier gibt es auf unserer Radio Hochstift-Sonderseite.