Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

A44-Prozess: Angeklagter entschuldigt sich

Der Prozess um den tödlichen Unfall auf der A44 hat mit einer Entschuldigung des Angeklagten begonnen. Der Lastwagen des 34-jährigen hatte im Juli auf der Autobahn nachts bei Lichtenau einen Streifenwagen der Polizei gerammt. Zwei Beamte starben in dem brennenden Auto.
Der angeklagte LKW Fahrer erklärte, es tue ihm leid. Er würde den Unfall gerne ungeschehen machen. Möglicherweise sei er damals kurz am Steuer eingeschlafen. An den Aufprall selbst konnte er sich in der Verhandlung eben nicht erinnern.Laut Staatsanwaltschaft prallte sein Lastwagen damals mit rund 80 Stundenkilometern auf den Streifenwagen.