Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Abschaffung des Zivildienstes macht Probleme

Die Abschaffung des Zivildienstes zum Sommer stellt die Caritas im Erzbistum Paderborn vor eine große Herausforderung. Der Verband will die rund 1.000 Zivi-Stellen nicht ersatzlos streichen, da er Angebote wie Fahrdienst, Essen auf Rädern oder in der Betreuung nicht kürzen will. Deshalb werden ab Juli im gesamten Erzbistum wahrscheinlich etwa 700 geringfügige Beschäftigte eingestellt. Etwa 300 Männer und Frauen will die Caritas für den neuen Bundes-Freiwilligen-Dienst begeistern.