Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Ärger über stillstehende Windräder

Die Windkraftbetreiber im Kreis Paderborn kritisieren die Abschaltung etlicher Anlagen während des Sturms vor zehn Tagen. Sie ärgern sich über die Maßnahme der Netzbetreiber, die angeblich den stark gestiegenen Windstrom-Anteil nicht abtransportieren konnten. Dadurch seien fast zwei Millionen Kilowattstunden sauberer Strom nicht produziert worden. Dagegen seien die Kohlekraftwerke mit voller Kraft weiter gelaufen, obwohl man auch die hätte drosseln können.