Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Ärger um Schießstand-Erweiterung

Der Streit um eine mögliche Erweiterung des Schießstandes am Kloster Corvey bei Höxter wird heute politisch entschieden. Der Planungsausschuss hat das Thema auf der Tagesordnung. Die Schützen sind sauer. Es gibt aber ein entscheidendes Argument für die Gegner des erweiterten Schießstandes: wenn der 100 statt 50 Meter lang wäre, würde er die Sicht zu dem Schloss bei Höxter stören. Die Schützen sehen ihren Verein aber in seiner Existenz gefährdet, wenn der Schießstand nicht erweitert werden kann. Falls die Änderung des Flächennutzungsplans heute wie geplant beschlossen wird, wollen sie die Stadt vor dem Mindener Verwaltungsgericht sogar auf Schadenersatz verklagen. Es geht dabei um bis zu 2 Millionen Euro. Eigentlich sollte die Entscheidung schon letzte Woche in einer gemeinsamen Sitzung des Orts- und des Planungsausschusses fallen. Sie wurde aber nach einer turbulenten Debatte auf heute vertagt.