Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

AfD-Höcke in Höxter: Gastronom funkt dazwischen

Die AfD hat bei der Planung ihrer Wahlkampfveranstaltung mit Björn Höcke in Höxter möglicherweise buchstäblich die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Der Betreiber des Restaurants in der Residenz-Stadthalle hat angekündigt, den Rechtspopulisten dazwischen zu funken.

Das Restaurant Cosmo ist direkter Bestandteil der Höxteraner Stadthalle. Bisher war die AfD offenbar davon ausgegangen, dass das Lokal bei der Höcke-Veranstaltung am 28. März geschlossen bleibt.

Betreiber Alexander Frömelt sagte jetzt aber zu Radio Hochstift, er wolle sich nicht von der AfD den Umsatz vermiesen lassen. Deshalb werde er sein Lokal öffnen – aber nicht für die Rechtspopulisten, sondern für deren Gegner.

In diesem Fall würde das Sicherheitskonzept aber möglicherweise nicht wie geplant funktionieren. Das Lokal in Höxter sollte nämlich weiträumig abgesperrt werden, um die Gegner von der rechten Partei fernzuhalten.