Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Altenbeken: aktuell fehlen Gesamtschüler

Bürgermeister Jürgen Wessels war vom Ergebnis enttäuscht

Der Gesamtschul-Teilstandort Altenbeken ist weiterhin in Gefahr. Nach dem Ablauf des vorläufigen Verfahrens  haben Eltern bisher 36 Kinder in der Eggegemeinde angemeldet. Das heißt, ein Viertel der erforderlichen Schüler fehlt noch.
Sollte die nötige Zahl von 48 Kindern in Altenbeken verfehlt werden, wäre das vermutlich das Ende des Teilstandortes. Nach Informationen der Neuen Westfälischen soll es keinen weiteren Antrag auf Ausnahmegenehmigung geben. Die offizielle Anmeldefrist läuft noch bis zum elften März.

Positives Fazit zu Libori digital - tausende sahen im Stream zu
Die Stadt Paderborn zieht nach neun Tagen Libori Digital ein positives Fazit. Die Online-Premiere hatte mehr als 45.000 Aufrufe im YouTube Stream. Die Initiatoren von Libori Digital haben nicht nur...
Nach Fahrerflucht in Paderborn: Genauere Beschreibung des Täters
Zum Paderborner Unfall mit einem sehr schwer verletzten Jungen gibt es neue Details. Fahrer und Auto sind weiterhin verschwunden. Der Wagen soll weiß sein, möglicherweise handelt es sich um einen...
Ein neuer Coronafall im Hochstift
Im Hochstift hat sich eine weitere Person mit dem Coronavirus infiziert. Nach Angaben der Kreisgesundheitsämter gibt es eine weitere Erkrankung in der Stadt Höxter. Die Zahl der bekannten aktiven...
Wegen Schwarzarbeit in OWL fehlen dem Staat 13,8 Millionen Euro
Das Hauptzollamt Bielefeld hat seine Jahresbilanz 2019 vorgelegt. Nach Auskunft der Gewerkschaft Bauen Agrar Umwelt geht der Schaden auch im Hochstift in die Millionen. Die Zollbeamten haben rund 500...
Schüsse in Wohngebiet in Stahle
In Höxter-Stahle hat ein um sich schießender Mann am Wochenende für Aufsehen gesorgt. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, weil sie sich von dem 26-Jährigen bedroht fühlten. Angefangen hatte es mit...
Mehr Güterverkehr im Hochstift: SPD fordert Lärmschutz
Die SPD im Kreis Höxter hat sich bei einem Treffen mit Parteikollegen aus Hessen mit dem Bundesverkehrswegeplan 2030 befasst. Sie fordert Lärmschutzmaßnahmen – schließlich komme auf viele Orte im...