Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anderthalb Jahre Haft für Bad Driburger gefordert

Im Prozess um einen Schlag mit einer Eisenstange fordert die Staatanwaltschaft für den angeklagten Bad Driburger anderthalb Jahre Haft. Er soll mit der Waffe in seiner Wohnung einen Bekannten am Kopf verletzt haben. Der 30-Jährige ist einschlägig vorbestraft und psychisch krank. Angeblich kann er sich an nichts erinnern. Zeugen haben ihn aber am zweiten Prozesstag belastet. Die Verteidigung fordert eine Haftstrafe auf Bewährung. Das Urteil wird in gut einer Woche erwartet.