Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Angelika W. - "für eine Zellengenossin ungewöhnlich nett"

Im Prozess um das mutmaßliche Folterpaar von Höxter-Bosseborn hat am Nachmittag eine ehemalige Mitgefangene der Angeklagten Angelika W. ausgesagt. Sie beschrieb die 48-Jährige als ruhig und ausgeglichen – für eine Zellengenossin sogar ungewöhnlich nett. Angelika W. habe immer wieder über ihren mitangeklagten Ex-Mann erzählt. Dieser habe sie teilweise eingesperrt und gedemütigt. Trotzdem nahm sie ihn in Schutz. Die Zeugin glaubt, dass Wilfried W. der Initiator aller Quälereien war.