Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anklage gegen "Freibadkletterer"

Archivfoto

Viele Bürger haben über diese Geschichte geschmunzelt, aber jetzt wird sie vor Gericht ausgetragen: Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Anklage gegen die „Freibadkletterer“ von Höxter erhoben.

Betroffen sind vier Kommunalpolitiker der Bürger für Höxter, die letztes Jahr über den Zaun des geschlossenen Bads gestiegen waren. Im Juni war die politische Debatte um den Zustand des Höxteraner Freibads gerade auf dem Höhepunkt. Es gab Gerüchte, die Stadt wolle Schäden vertuschen. Das wiederum brachte die Kommunalpolitiker dazu, auf das Gelände einzudringen und dort Fotos zu machen. Die Gerüchte stellten sich als falsch raus, und Bürgermeister Alexander Fischer reagierte mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.
Die Bürger für Höxter werfen ihm aber vor, das die Situation wegen seiner schlechten Informationspolitik eskaliert ist. Da der Bürgermeister seine Anzeige nicht zurückgezogen hat, kommt es jetzt zur Verhandlung. Hausfriedensbruch kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr bestraft werden.