Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anklage nach tödlichem Kanonenschuss

Die tödliche Explosion einer Kanone beim Schützenfest 2015 in Niedermarsberg hat ein Nachspiel vor Gericht. Ein Schützenbrüder muss sich bald wegen fahrlässigen Tötung verantworten. In ihrer Anklage geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass der Mann von der fehlerhaften Beladung der Kanone wusste und sie trotzdem abfeuerte. Ein abgesprengtes Metallstück traf den damaligen Schützenkönig tödlich. Die Verfahren gegen zwei andere Männer wurden eingestellt.