Responsive image

on air: 

Sinah Donhauser
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Anklagen im Fall Lügde

Wegen des massenhaften Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde hat die Staatsanwaltschaft Detmold Anklage gegen zwei Männer erhoben. Das hat das Landgericht Detmold am Morgen mitgeteilt und damit Medienberichte bestätigt.

Demnach wird dem 56-jährigen Andreas V. aus Lüdge vorgeworfen, über Jahre hinweg Kinder sexuell missbraucht und dabei gefilmt zu haben. Der zweite Angeklagte ist der 49-jährige Heiko V. aus Stade. Er soll per Live-Chat an dem Missbrauch teilgenommen und ihn auch bestellt haben.

Bislang nicht angeklagt ist der 34-jährige Steinheimer Mario S. Er sitzt wie die beiden anderen Männer seit Monaten in Untersuchungshaft.